Skip to main content

Traumhaus mit Hebebühne

Ein Autonarr baut sein eigenes Haus – natürlich als Traumhaus mit Hebebühne.

Traumhaus mit Hebebühne in Niederbayern

Kevin Chudziak kennt die Welt. China, Südafrika, Spanien oder Ungarn – überall dort, wo die Automobilhersteller Europas ein Fertigungswerk haben, ist der Konstruktionsmechaniker schon gewesen.

Zu Hause aber ist Kevin Chudziak in einer kleinen Gemeinde in Niederbayern mit etwas mehr als 3.000 Einwohnern. „Immer, wenn ich zu einem Einsatz losfahre“, sagt der junge Mann, „freue ich mich schon darauf, wieder in mein Haus zurück zu kommen.“ Dieses Haus hat Kevin Chudziak selbst gebaut und zwar als sein Traumhaus mit Hebebühne

Inspiration fürs Traumhaus mit Hebebühne

Der Besuch einer Regionalmesse in Landshut brachte die Inspiration: Per Zufall stieß der junge Mann dort auf den Messestand von Ytong Bausatzhaus und wusste spontan, dass er das richtige Konzept gefunden hatte: „Selbst bauen. Mit meinen eigenen Händen. Das war genau das, wonach ich gesucht habe.“ Schnell war ein individueller Beratungstermin mit dem Ytong Bausatzhaus Partner gefunden.

Kevin Chudziak, der bereits zwei Jahre zuvor ein 1.150 m² großes Grundstück erworben hatte, brachte zum Gespräch ein DIN A4-Blatt mit selbst gemalter Skizze seines Traumhauses mit. „Natürlich hat der Ytong Bausatzhaus Partner meinen Plan professionell überarbeitet und an die Gegebenheiten des Grundstück angepasst“, erzählt Kevin Chudziak. Dabei sei aber seine eigentliche Idee vom Traumhaus mit Hebebühne nicht geändert worden.

Hebebühne war das Wichtigste

Geplant hat der Ytong Bausatzhaus Partner ein annähernd quadratisches Haus im Stil einer Stadtvilla mit Zeltdach. Während auf der einen Seite übereck eine große, überdachte Terrasse angegliedert ist, befindet sich auf der anderen Seite eine sehr geräumige Garage, die mit ihren 64 m² genug Platz für zwei Autos und eine Hebebühne bietet. Damit hat sich der junge Bauherr, der in seiner Freizeit mit großer Leidenschaft und viel Fachwissen an Autos „herumschraubt“, einen ganz besonderen Traum erfüllt.

„Bei dem ganzen Hausbauprojekt“, macht er klar, „war für mich die Hebebühne das Wichtigste. Die habe ich zur Bedingung gemacht. Sonst hätte ich nicht gebaut.“ Entsprechend war die Hebebühne auch der erste ‚Einrichtungsgegenstand‘, der im Haus Einzug hielt: „Noch bevor alle anderen Möbel an ihrem Platz standen, habe ich die Hebebühne eingeweiht.“  

Mit 170 Quadratmeter Wohnfläche

Insgesamt ist das Haus mit einer Wohnfläche von knapp 170 m² großzügig dimensioniert. Das lichtdurchflutete Erdgeschoss wird dominiert von einem ineinander übergehenden Wohn-Ess-Bereich mit Hightech-Küche und einem gemütlichen Kamin, der auch als Raumteiler zwischen Flur und Sitzbereich fungiert. Die Fußböden sind mit edlem dunklem Holz ausgestattet.

Das Holz-Design der Küchenmöbel passt dazu. Ein Gäste-Bad ergänzt das Raumprogramm im Erdgeschoss. Ins Obergeschoss führt eine elegant geschwungene Treppe. Dort sind das Schlafzimmer mit begehbarem Kleiderschrank, zwei Kinderzimmer, von denen derzeit eines zum Büro umfunktioniert ist, sowie ein geräumiges Bad mit frei stehender Badewanne angeordnet.

Wunschhaus ohne Papierkram

Überzeugt vom Entwurf des Ytong Bausatzhaus Partners zögerte Kevin Chudziak nicht lange und unterschrieb den Vertrag. „Aber“, sagt der junge Bauherr „das Konzept hat mir nicht nur deswegen so gut gefallen, weil ich damit genau das Haus realisieren konnte, das ich mir wünschte. Es war für mich fast ebenso wichtig, dass der Ytong Bausatzhaus Partner sich auch um das ganze ‚Drumherum‘ kümmert, das beim Hausbau erledigt werden muss. Vor allem auch um den ganzen Papierkram. Darauf hatte ich keine Lust.“

Der Ytong Bausatzhaus Partner wickelt die gesamte Baugenehmigung inklusive der Beschaffung des amtlichen Lageplans für den Bauantrag und der gesamten Bauantragsplanung ab, übernimmt die statischen Berechnungen, legt die Ausstattungsdetails präzise fest und kümmert sich um einen Fördermittelcheck. Die Abgabe einer Festpreis-Garantie gab dem Bauherrn vom ersten Tag an finanzielle Sicherheit für sein Traumhaus mit Hebebühne.

Handwerklich begabt für Selbstbau

Sorge, dass er die selbst gestellte Aufgabe nicht bewältigen kann, hatte Kevin Chudziak nicht: „Ich bin handwerklich begabt. Durch meinen Beruf kann ich Konstruktionspläne lesen. Baupläne unterscheiden sich nicht wesentlich davon.“ Von Anfang an sei er daher sicher gewesen, dass er der Herausforderung gewachsen ist. Zumal ein Freund sowie auch die Eltern, die durch den Bau von zwei Häusern bereits mit umfangreichen Erfahrungen im Selbstbau aufwarten konnten, ihre Unterstützung zugesichert hatten.

Trotzdem aber war der junge Bauherr froh, dass der Ytong Bausatzhaus Partner ihn während der gesamten Bauphase mit seinem Know-how unterstützte. Bei jedem neuen Bauabschnitt war der Ytong Bausatzhaus Partner dabei und hat gewissenhaft überprüft, ob wir alles richtig gemacht haben“, bestätigt Kevin Chudziak und lobt: „Auch wenn ich darüber hinaus mal eine Frage hatte, erhielt ich jederzeit eine Antwort, die mir weiterhalf. Ich war nie auf mich allein gestellt.

Rohbau des Traumhauses stand nach zwei Monaten

Kevin Chudziak konnte den Baubeginn kaum erwarten. Nachdem im Juni die Baugenehmigungvorlag, startete er sofort gemeinsam mit einem Freund und einem geliehenen Bagger mit den Vorbereitungen für die Bodenplatte. Nachdem diese eingebracht und begehbar war, kam ein Vorführmeister von Ytong Bausatzhaus, legte die erste Steinreihe an und erklärte dem Bauherrn und seinen Helfern genau, worauf sie achten müssen, bevor er an Kevin Chudziak übergab. Ab da nutzte Kevin Chudziak jede freie Minute auf der Baustelle.

Unterstützt wurde er von seinem Vater und einem Freund, der sich vor dem Hintergrund dieser Erfahrung ebenfalls zum Bau eines Ytong Bausatzhauses entschloss. Der Bau wuchs schnell. Bereits nach zwei Monaten war der Rohbau fertig, alle Fenster eingebaut und der Dachstuhl gedeckt.

Einzug ins Traumhaus mit Hebebühne nach einem Jahr

Auch beim Innenausbau, den Kevin Chudziak weitgehend in Eigenregie ausführte, profitierte er von den günstigen Verarbeitungseigenschaften des Baustoffs Porenbeton von Ytong. Die Öffnungen für Installationen und Schlitze für Leitungen konnten einfach hergestellt werden. Bei den wenigen Gewerken, die der Bauherr nicht selbst ausführte, vertraute er auf die Kontakte seines Ytong Bausatzhaus Partners, der über ein bewährtes Netzwerk verfügte. Dies garantierte ihm die professionelle Abwicklung des gesamten Bauvorhabens und sorgte für eine durchgehend einwandfreie Qualität bei dem Hausbau.

Knapp ein Jahr nach Baubeginn war alles fertiggestellt und Kevin Chudziak konnte sein individuell geplantes, selbst gebautes Traumhaus beziehen. Die gesamten Baukosten lagen nach Angaben des Bauherren bei ca. 240.000 Euro. Dazu kommen noch einmal rund 100.000 Euro für das Grundstück.

Gut 70.000 Euro gespart, so schätzt Kevin Chudziak, durch Eigenleistung. Das hat sich gelohnt.

Suchen Sie noch Ideen für Ihr Traumhaus?

News Neubau

Musterhauspark bei Köln aus Vogelperspektive.

Die FertighausWelt Köln feiert ihr zehnjähriges Bestehen.

 

FingerHaus

FingerHaus verpasst seiner Hausproduktion ein Update mit modernster Technik.

Lehner Haus Bungalow neue Unikate

Wie Urlaub zuhause: Lehner Haus präsentiert neue Unikate.