Skip to main content

Mooswand als natürliche, lebendige Wandgestaltung

Eine Mooswand bedeutet Natur im Raum. Sie sorgt für Behaglichkeit, Ruhe und gute Luft. 

Mooswand macht Natur im Raum erlebbar

Mit einer Mooswand holen Sie ein Stück Natur in die eigenen vier Wände. Gerade in Städten ist die Sehnsucht nach Natur und ihrer positiven Wirkung sehr groß. Die Natur im Raum erlebbar zu machen und damit stärker im Alltag des Menschen zu verankern, das schafft eine Mooswand.

Außer Moos kommen für die Wandgestaltungauch andere hochwertige Naturmaterialien wie Baumrinde oder Blätter für die moderne Raumgestaltung infrage.

Bei Moos handelt es sich um einen nachwachsenden Rohstoff, der zu 100 Prozent aus der Natur stammt und von dem Verarbeiter wie beispielsweise der Freund GmbH in Berlin mit Respekt geerntet  und aufbereitet wird. Nur so wird ein verantwortungsbewusster Umgang mit Ressourcen wird in die Räume und damit in den Alltag der Menschen getragen. Moose sind organischen Materialien, die nicht nur umweltfreundlich, sondern auch langlebig sind.  

Durch ein Team an erfahrenen Experten sowie Patenten zur speziellen Aufbereitung der Rohstoffe in anwendungsfähige Werkstoffe, ist die Freund GmbH nach eigenen Angaben bisher das einzige Unternehmen in Europa mit einem derartigen Angebot.

Eine Mooswand ist langlebig

Mooswände und andere Naturwände geben dem einzigartigen Charakter der Natur eine Bühne. Individualität, Funktionalität und Ästhetik verschmelzen zu einem besonderen Erlebnis im und um den Raum. Öffentliche Räume, aber gerade auch private Wohnungen profitieren von einem Stück Design aus der Natur und damit auch von der Kraft und der Langlebigkeit, die ihr innewohnt.

Im Rahmen der nachhaltigen Architektur finden Naturmaterialien wie Rinde immer mehr Einsatzgebiete, z.B. bei der Verkleidung einer Fassade.

„Wir sehen uns als Vermittler zwischen Mensch und Natur“, stellt Nina Freund, Geschäftsführerin der Freund GmbH heraus. „Durch die besondere Inszenierung unserer Materialien möchten wir Räumen ein individuelles Profil geben – ob als Wohlfühloase, Design-Objekt oder im Rahmen einer modernen Arbeitsstätte. Mit unseren Lösungen schaffen wir einen Gegenpol zur Künstlichkeit und Schnelllebigkeit in der Gesellschaft und leisten einen wertvollen Beitrag zur Einhaltung der Klimaziele“, betont die Unternehmerin. 

Moos sorgt für Geborgenheit, Ruhe und Harmonie

Funktionalität kommt hier nicht ohne entsprechende Emotionalität aus, denn die Natur kann im Raum Stimmungen erzeugen und Atmosphäre schaffen. So kann sie ein Gefühl von Geborgenheit und Behaglichkeit auslösen oder Ruhe und Harmonie einkehren lassen.

Eine Mooswand kann für Wohlbefinden und für gutes Klima sorgen, aber auch Stil und Luxus zum Ausdruck bringen. Sie kann abgrenzen und verbinden, Geräusche reduzieren aber auch Geschichten erzählen und Statements setzten. So zieht mit einem Naturprodukt auch ein einzigartiges Erlebnis ein.

Mooswand braucht keine Pflege oder Wartung

Für die Wandgestaltung mit Naturstoffen werden Materialien wie Moos und Rinden, wie z.B. Pappel-, Lärchen-, Kork- und Birkenrinden, in ihrem natürlichen Zustand aufbereitet. Auf ihren Charakter wird dabei nicht eingewirkt. Im Rahmen der Aufbereitung wird die Rinde vorsichtig von den Bäumen abgetragen, gereinigt, getrocknet, anschließend auf entsprechende Materialplatten aufgetragen und als Paneele für den Innenausbau zur Verfügung gestellt.

Die Naturmaterialien sind langlebig, pflegeleicht, recyclingfähig und entsprechen mithilfe spezieller Konstruktionen den gängigen Brandschutzverordnungen. Für die Herstellung der grünen Wandelemente verarbeitet die Freund Moosmanufaktur ausschließlich echte Moose und Pflanzen. Gereinigt und durch ein spezielles Verfahren konserviert, benötigen sie keine Pflege oder Wartung. Die Elemente sind einfach zu montieren.

Wandgestaltung aus Rinde

Die Pappelrinde ist ein ganz besonderes Gestaltungselement. Mittels eines nachhaltigen und regenerativen Verfahrens avanciert es als ursprünglich ungenutztes Nebenprodukt der Wald-Wirtschaft zu einem hochwertigen Produkt für die Wandverkleidung.

Jedes der Paneele ist ein Unikat. Dafür sorgen die „Spezial-Effekte“ aus der Natur. Je nachdem, wie der Baum ursprünglich zur Sonne stand, präsentiert er sich durch Licht- und Schatteneinwirkung in einem speziellen Farbton. Natürliche Merkmale in der Rindentextur, wie z.B. Astnarben, Wachstumsmerkmale, kleine Vogel-Hackspuren oder Blitzschäden, verleihen jedem Paneel ein besonderes „Dekor“ und eine eigene Identität. 

Zusammenspiel von Moos und Rinde

Das Zusammenspiel von weich und hart durch Moos und Rinde bringt Dynamik in den Raum. Auch strukturreiche Rinden kombiniert mit glatten Oberflächen, wie Beton oder Glas, sorgen für eindrucksvolle Designs. Die Komposition von Rinde und Blattgold lässt den natürlichen Werkstoff sogar mit einen Hauch Extravaganz daherkommen. Mit Naturmaterialien stehen nahezu grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Mooswand sorgt für Ruhe im Raum

Neben dem Design-Aspekt überzeugen auch funktionale Vorteile. Ob im Home Office oder im Büro – die Naturprodukte können als nachhaltige und hoch flexible Akustiklösungen eingesetzt werden. Sie brechen oder absorbieren den Schall formschön am Entstehungsort. Mit den Moospaneelen kann sogar eine Schallabsorption von bis zu 90 Prozent erreicht werden. Das Thema Schallschutz im Haus gewinnt immer größere Bedeutung.

Moose fühlen sich gut an

Die Besonderheit des Materials liegt vor allem in seiner Haptik. Ob samtweiche Blätter, fluffig-weiche Moose oder rustikal-raue Rinden – auf Tuchfühlung mit der Natur zu gehen, löst oft besondere Assoziationen aus. So vermittelt die einzigartige Haptik von Lärchen-, Kork- und Birkenrinde an der Wand  ein Gefühl von Geborgenheit und die weiche Struktur der Moose ein Gefühl von Schutz, Harmonie und Ruhe.

Mooswand als Indikator für zu trockene Raumluft

Moose leisten einen erheblichen Beitrag zur Wohngesundheit: Sie können als natürlicher Indikator zur Ermittlung der Luftfeuchtigkeit in Räumen fungieren. Geringe Luftfeuchtigkeit (unter 35 Prozent), z.B. durch übermäßiges Heizen im Winter, begünstigt die Übertragung von Viren.

In Räumen mit geringer Luftfeuchtigkeit verliert auch das Moos seine natürliche Feuchtigkeit und wird trocken. Mit zunehmender Luftfeuchtigkeit regeneriert sich das Naturprodukt. Gesundheitsexperten empfehlen für bewohnte Räume einen optimalen Behaglichkeitsbereich zwischen 45 und 55 Prozent Luftfeuchtigkeit, der Hersteller Freund empfiehlt ebenfalls eine Luftfeuchtigkeit 40 bis 60 Prozent  für Mensch und Moos

Wandgestaltung alternativ zur Mooswand

Es muss nicht immer weiß sein!

Hier finden Sie weitere Ideen für den Innenausbau.

Hier geht's zurück zur Startseite.

News Innenausbau

Dachfenster von Velux

Für einen frischen Look am Haus: So streichen Sie die Fensterrahmen richtig.

Wangentreppe mit verspielten Geländer

Die Wangentreppe "Aura" verfügt über eine verspielte Geländerfüllung, die gute Laune versprüht.

Treppe in weiß mit Holzstufen und Metallgeländer

Die Treppe prägt einen Raum maßgeblich. So gestalten Sie sie ganz individuell.