Skip to main content

Wandfarbe – Wandgestaltung mit Pinsel und Rolle

Wandfarbe bietet Gestaltungsvielfalt. Egal ob Sie selbst streichen oder lieber einen professionellen Maler beauftragen – das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Welche Farbe ist die richtige für welchen Untergrund? Welche Materialien werden zum Streichen benötigt? Welche Farben passen gut zusammen und lassen den Raum im perfekten Licht erstrahlen? Es gibt zahlreiche Fragen, die vor dem Streichen beantwortet werden müssen.

Neben der klassischen Dispersionsfarbe gibt es weitere Arten, wie beispielsweise Kalk-, Lehm- oder Latexfarben. Je nach Anwendungsgebiet eignen sich unterschiedliche Farben besser oder schlechter. Außerdem wirken sich einige Farben besonders gut auf das Raumklima aus, was die Wohngesundheit positiv beeinflusst.

Darüber hinaus können die Inhaltsstoffe von Wandfarben von Bedeutung sein. Falls Allergiker im Haushalt leben, sollte man besonders darauf achten. 

Sobald die gewünschte Wandfarbe ausgewählt ist, benötigen Sie noch das passende Streichwerkzeug. Dabei kommen für große Flächen meist Farbrollen zum Einsatz und kleinere Stellen werden mit dem Pinsel gestrichen. Doch neben Rollen aus Lammfell gibt es auch solche aus synthetischen Fasern. Bei den Pinseln sieht es ähnlich aus. Außerdem sind sowohl Pinsel als auch Rollen in verschiedenen Größen erhältlich. 

Damit der Raum später nicht zu unruhig wirkt oder zu dunkel ist, sollte man sich vor dem Streichen ein Farbkonzept überlegen. Dabei spiet es eine Rolle, ob man warme oder kalte Farben wählt und für welche Räume diese am besten geeignet sind. 

Von Dispersionsfarbe bis Magnetfarbe – alles über Wandfarben:

News Innenausbau

Badfliesen von Agrob Buchtal

Bodenfliesen im Bad verlegen: So erstrahlt das Bad in neuem Glanz.

Dachfenster von Velux

Für einen frischen Look am Haus: So streichen Sie die Fensterrahmen richtig.

Wangentreppe mit verspielten Geländer

Die Wangentreppe "Aura" verfügt über eine verspielte Geländerfüllung, die gute Laune versprüht.