Skip to main content

Dachfenster einfach austauschen oder nachträglich einbauen

Alte Häuser verfügen über alte oder gar keine Dachfenster. Im Rahmen einer Renovierung ist der Austausch oder nachträgliche Einbau von modernen Dachfenstern in vielerlei Hinsicht vorteilhaft.

Dachfenster spenden Licht im Dachgeschoss und sorgen somit für mehr Wohnqualität. Neben zusätzlichem Tageslicht bieten Dachfenster auch bessere Möglichkeiten, die Wohnung zu lüften, sodass die Qualität der Raumluft sich verbessert. 

Neben klassischen Dachfenstern gibt es zahlreiche weitere moderne Lichtlösungen für die Dachgeschosswohnung wie beispielsweise Lichtbänder, einen Dachbalkon oder großflächige Dachfenster. 

Alte Dachfenster austauschen

Tipp: Der richtige Partner

Sie suchen nach einem kompetenten Partner für den Dachfenstertausch?  Auf Velux können Sie sich verlassen Foto: Velux

Dachfenster, die älter als 20 Jahre sind, sollten wenn möglich ausgetauscht werden. Der Austausch ist bereits aufgrund von Dämmung und Energieeffizienz mehr als sinnvoll, jedoch können moderne Lichtlösungen auch für mehr Tageslicht sorgen. 

Nicht in jedem Fall handelt es sich um einen Komplett-Austausch. Der Dachfensterspezialist Velux bietet auch Teil-Lösungen an. Dabei wird anstatt eines Austausches des Fensters inklusive aller Dämm- und Anschlussprodukte nur das eigentliche Fensterelement erneuert.

Um mehr Tageslichtausbeute sowie eine bessere Luftzirkulation am Fenster zu erreichen, sollte neben dem Fenster auch gleich die Innenverkleidung ersetzt werden. „So können die Dachhandwerker auch die Anschlüsse entsprechend den Anforderungen des Zentralverbands des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) sicherstellen. Dies minimiert Wärmebrücken, verbessert die Dichtigkeit und sorgt so für niedrigere Heizkosten“, erklärt Oliver Steinfatt, Fensterexperte bei Velux. 

Durch die moderne Innenverkleidung, die oben waagerecht und unten senkrecht ausgeführt ist, wird der Lichteinfallswinkel am Dachfenster verändert. Dadurch gelangt mehr Tageslicht ins Innere der Dachgeschosswohnung und die Bewohner erhalten nebenbei mehr Kopffreiheit am Fenster. 

Die verbesserte Luftzirkulation sorgt außerdem dafür, dass aufsteigende Raumwärme am Fenster kondensierende Feuchtigkeit aufnimmt und somit die Tauwasserbildung verringert.

Für einen Komplett-Austausch kommen alle Fenster aus dem Standardsortiment in Frage. Grundsätzlich empfiehlt sich dabei eine Vergrößerung der Fensterfläche. Meist ist der bauliche Aufwand für die Vergrößerung verhältnismäßig gering, gleichzeitig steigert sich die Wohnqualität durch mehr Tageslicht enorm. In der Regel ist der Einbau eines größeren Fensters in etwa fünf Stunden erledigt. 

Selbstverständlich ist auch der Austausch alter Dachfenster als Teil-Lösung möglich. Dabei bleibt die Innenverkleidung erhalten, wodurch Fliesen oder Holzvertäfelungen im Inneren unbeschädigt bleiben und somit nicht erneuert werden müssen. Wer sich für eine Teil-Lösung entscheidet, der kann das Fenster nicht vergrößern. Die Wärmedämmung kann im Vergleich zum kompletten Austausch nur geringfügig verbessert werden.

Bei einem Teil-Austausch kommt es bei der Auswahl des neuen Fensters auf das alte Fenster an. Ist das alte Fenster von Velux, muss geprüft werden, ob dieses vor oder nach 1991 verbaut worden ist. Dies ist am Typenschild, das sich auf dem geöffneten Fensterflügel befindet, abzulesen. Beginnt der Code mit "V" ist das Fenster aus einer Baureihe vor 1991.

In diesem Fall können Modernisierer aus dem speziellen Austausch-Sortiment des Herstellers wählen. Neuere Fenster können gegen Modelle aus dem Standard-Sortiment ausgetauscht werden, da die Maße gleich sind. Das Sortiment umfasst Schwingfenster und Klapp-Schwing-Fenster aus Holz oder Kunststoff.

Falls das alte Fenster von einem anderen Hersteller ist, muss ein Fenster im Sondermaß zum Einsatz kommen. Dieses lässt sich mit Velux Eindeckrahmen in der Regel ohne aufwendige Anpassungen problemlos einbauen und schließt so exakt an die vorhandene Innenverkleidung an. Dabei gleicht ein Adapterrahmen mögliche Unterschiede in der Einbauhöhe aus. Um die passgenaue Produktion zu gewährleisten, muss das alte Fenster vorher vom Handwerker vermessen werden

Dachfenster nachträglich einbauen

Viele, insbesondere ältere Häuser verfügen über einen leer stehenden Dachboden. Dieser kann in wertvollen Wohnraum verwandelt werden und so als Mietwohnung oder Vergrößerung der eigenen Wohnung dienen. Im Rahmen eines Dachgeschossausbaus sollten auch neue Fenster eingebaut und die Dämmung verbessert werden.

Der Einbau von Dachfenstern gestaltet sich viel einfacher als gedacht. Der Dachfensterspezialist Velux bringt beispielsweise jahrelange Erfahrung mit und kann Bauherren mit Rat und Tat zur Seite stehen. 

Auch wenn der Ausbau mit Aufwand verbunden ist, das Ergebnnis lohnt sich, denn das Wohnen unter dem Dach bringt viele Vorteile mit sich. Da sich im Dachgeschoss in vielen Fällen keine tragenden Wände befinden, ist ein offener Grundriss ohne Probleme machbar. So kann eine loftartige Dachgeschosswohnung entstehen.

Außerdem wird durch den Ausbau die Wärmedämmung des gesamten Hauses verbessert, da weniger Wärme über das Dach und den leer stehenden Raum entweicht. Falls der neu entstandene Wohnraum vermietet werden soll, rentiert sich der Ausbau auch finanziell – durch Mieteinnahmen und eine Steigerung des Immobilienwerts.

Tipp: Dachfenster im Kinderzimmer

Besonders im Kinderzimmer sollte immer ausreichend Tageslicht vorhanden sein. Informieren Sie sich jetzt beim Fensterexperten Velux, was für Ihr Kind die beste Lichtlösung ist. Foto: Velux

Darüber hinaus bietet das Dachgeschoss ganz besondere Optionen für den Lichteinfall. Da die Menge an vorhandenem Tageslicht und Frischluft in Innenräumen eng mit dem Wohlbefinden und dem Raumklima verbunden sind, kann die neu ausgebaute Dachgeschosswohnung sich positiv auf die Bewohner auswirken. 

Deshalb muss der Einbau von Fenstern gut geplant sein. Dachflächenfenster bieten eine doppelt so hohe Lichtausbeute wie gleich große Fassadenfenster und dreimal so viel wie Gauben. Außerdem ist der Aufwand für den Einbau von Dachfenstern viel geringer als der Bau einer Gaube. Der Zeitaufwand beläuft sich maximal auf die Hälfte der Zeit. 

Bauherren können sich über die Mindestanzahl der Fenster in den Landesbauordnungen informieren. Vielfach werden zwischen 10 bis 12,5 Prozent der Raumgrundfläche als Mindest-Lichtfläche vorgegeben. Laut Experten ist dies jedoch zu wenig. 

Der Lichtplaner Professor Peter Andres empfiehlt für mehr Wohnkomfort als ideale Fensterfläche drei Quadratmeter bei einem Raum von 20 Quadratmetern Grundfläche. „Eine höhere Lichtmenge, mehr Luftzufuhr sowie besserer Sichtkontakt zur Umwelt wirken sowohl psychisch als auch physiologisch positiv auf den Bewohner. Tageslicht, Gesundheit und Lebensfreude sind hierbei unzertrennlich miteinander verbunden“, so Andres.

Neben Anzahl und Größe der Fenster spielt auch die Anordnung eine Rolle. In Schlafzimmern sind Fenster nach Osten empfehlenswert, um ein natürliches Aufwachen durch die aufgehende Sonne zu erreichen. In Arbeitszimmern hingegen ist gleichmäßiges Licht wünschenswert, weshalb eine Ausrichtung nach Norden sinnvoll ist. 

Wer sich für einen Dachgeschossausbau entscheidet, der muss sich auch um eine verbesserte Wärmedämmung kümmern. Besonders kritisch kann das an den Übergängen zwischen Dach und Fenstern sein. Verzichten Sie deshalb beim Einbau von Dachfenstern lieber darauf, dies selbst umzusetzen und verlassen Sie sich auf den Fachmann. 

Außerdem kann der Ausbau in einigen Fällen genehmigungs- und meldepflichtig sein. Insbesondere die Vorgaben zu Brand- und Schallschutz sowie Energierichtlinien gilt es zu beachten. Experten wie Dachhandwerker oder Architekten können Sie ausführlich beraten. Wenn Sie nur Dachfenster einbauen möchten und sonst keine bauliche Änderung am Dachgeschoss vornehmen, ist die Maßnahme in der Regel genehmigungsfrei. Nehmen Sie aber besser Kontakt mit Ihrem zuständigen Bauamt auf und fragen Sie nach.

Dachfenster mit Lüftungszubehör

Selbstverständlich dient ein Dachfenster auch zur Belüftung der Innenräume. Gerade im Winter oder Herbst, kann dieses jedoch nicht immer geöffnet werden – sei es weil es draußen regnet oder weil das Fenster mit Schnee bedeckt ist.

Außerdem kann regelmäßiges Lüften zu einem großen Wärmeverlust führen bzw. im Sommer die Innenräume unnötig aufheizen. Dennoch: Lüften muss sein, um Schimmelbildung und Schadstoffe in der Raumluft zu vermeiden.

Wer sich also für den Einbau moderner Dachfenster entscheidet, sollte sich auch überlegen, ob er diese nicht direkt mit praktischem Lüftungszubehör ausstatten möchte. Denn das sorgt jederzeit für ein optimales Raumklima und arbeitet dabei äußerst effizient und leise.

Velux bietet beispielsweise den Fensterlüfter "Smart Ventilation" mit Wärmerückgewinnung. Dieser sorgt auch bei geschlossenem Fenster jederzeit für frische Luft in den Innenräumen. Dabei gewinnt er rund 80 Prozent der Wärme aus der Raumluft und nutzt diese dann zur Erwärmung der Frischluft. 

Der Lüfter arbeitet sehr leise, weshalb er auch für Schlafräume geeignet ist. Er wird außen am Fenster montiert, sodass er von der Dachgeschosswohnung aus nicht sichtbar ist. Der Einbau ist in circa 45 Minuten erledigt und kann bei neueren Velux Dachfenstern auch nachträglich erfolgen. 

Dachfenster mit Smart Home Technologie

Darüber hinaus lassen sich moderne Dachfenster auch mit Smart HomeTechnologie ausstatten. Diese bietet zusätzlichen Komfort und erleichtert ähnlich wie zusätzliche Fensterlüfter das Lüften.

Velux bietet das System "Velux Active" für elektrisch betriebene Dachfenster. Diese lassen sich dank des Smart Home Systems per App oder Sprachsteuerung über das Smartphone bedienen. Zudem überwachen Sensoren Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2-Gehalt im Raum. Entsprechend der Daten öffnen oder schließen sich die Fenster automatisch, um das Raumklima zu verbessern.

Dabei werden auch externe Wetterdaten beachtet. Wenn es draußen kalt ist, bleibt das Fenster nur so lange offen wie gerade nötig, um Wärmeverluste und eine unangenehme Innentemperatur zu vermeiden. Bei aufziehenden Unwettern schließen sich die Dachfenster rechtzeitig von selbst.

Außerdem sind alle elekrtischen Velux Dachfenster mit einem Regensensor ausgestattet, wodurch sich die Dachfenster bei Regen automatisch schließen. Falls Sie sich für manuelle Dachfenster entschieden haben, können diese einfach mit einem Solar-Nachrüst-Set nachträglich automatisiert werden.

Moderne Lichtlösungen für die Dachgeschosswohnung

Neben klassischen Dachfenstern sorgen auch spezielle Lichtlösungen für mehr Tageslicht in der Dachgeschosswohnung. Der Hersteller Velux bietet zahlreiche Optionen für jede Wohnsituation. 

Wer sich einen Austritt im Dachgeschoss wünscht, könnte sich zum Beispiel überlegen, einenDachbalkon oder ein Cabrio Dachfenster einzubauen. Außerdem bietet Velux ab 2020 ein Studio-Dachfenster "3 in 1". Dieses besteht aus einem festverglasten Mittelelement sowie zwei Fensterlementen, die sich öffnen lassen.

Der Vorteil liegt darin, dass drei Fensterelemente in einem Rahmen verbaut sind und der Aufwand für den Dachfenster Einbau dadurch sehr gering ist. Die Lichtausbeute ist trotzdem sehr hoch. 

Wenn die Dachgeschosswohnung bis zum Dachfirst hin offen ist, können zwei oder mehr Dachfenster über dem First miteinander verbunden werden. So wird das Dach optisch geöffnet und der Blick in den Himmel freigegeben. Da die Fenster häufig schwer erreichbar sind, empfiehlt sich die Ausstattung mit Automatisierungstechnologie. 

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Velux. 

Weitere Infos rund um die Dachgeschosswohnung:

Hier geht's zurück zur Startseite.

News Renovierung

Wer jetzt klimaneutral baut, kann von staatlichen Förderungen profitieren.

Sonnenschutz Dachfenster Velux

Bereit für den Sommer? Sicht- und Sonnenschutz im Dachgeschoss.

moderne, große Fenster mit Holzrahmen

Als Teil des Klimaschutzpakets werden auch moderne Fenster gefördert.