Dachbalkon – stilvolle Öffnung im Dachgeschoss

Ein Dachbalkon oder spezielle Dachfenster ermöglichen den Einbau eines Balkons in der Dachgeschosswohnung. Wir zeigen, wie einfach ein Umbau ist. 

Wer nach einer Wohnung sucht, der wünscht sich häufig einen Balkon oder eine Dachloggia. Beides sind komfortable Extras, die jeder Wohnung mehr Wohnqualität verleihen. Ob im Sommer zum Entspannen und Grillen mit Freunden oder für einen schönen Ausblick rund ums Jahr: ein Dachaustritt sorgt für ein besonderes Flair.

Besonders in Dachgeschosswohnungen sind Balkone aufgrund der Einbausitutaion jedoch rar und auch eine Dachloggia ist bei weitem nicht überall verfügbar. Da sich eine Dachgeschosswohnung im Sommer häufig deutlich mehr aufheizt als eine Wohnung in den unteren Geschossen, wäre ein Austritt jedoch dort besonders wünschenswert.

Glücklicherweise lässt sich ein Balkon auch nachträglich in Dachgeschosswohnungen realisieren. Der Hersteller Velux bietet verschiedene Lösungen für einen Dachaustritt an. Neben dem Einbau eines Dachbalkons bietet Velux auch eine moderne Cabrio-Dachfensterlösung an.

Dank der guten Wärmedämmeigenschaften der Fenster entstehen keine Wärmelecks, das heißt im Vergleich zur geschlossenen Dachfläche beeinträchtigt der Einbau die Energieeffizienz nicht. Der Dachbalkon lässt zusätzlich viel mehr Sonne in den Raum, was sich im Winter ebenfalls positiv auf die Energieeffizenz auswirkt und ganz nebenbei für ein besseres Raumklima und Wohlbefinden sorgt.

Während ein Dachbalkon ein richtiger Balkon ist, der ausreichend Platz für mehrere Personen, beispielsweise zum gemeinsamen Feiern im Sommer, bietet, öffnen die Cabrio-Dachfenster lediglich das Dach der Wohnung. Dadurch kann man im geöffneten Fenster stehen und den Blick ins Freie genießen. 

Wer nachträglich einen Balkon realisieren möchte, sieht sich jedoch teils mit dem Problem konfrontiert, dass die Baugenehmigung nicht erteilt wird. Tipp: Die effiziente und kostengünstige Lösung eines Dachbalkons oder Cabrio-Dachfensters wird häufig von der lokalen Feuerwehr als zusätzlicher Rettungsweg anerkannt, was die Genehmigung erleichtert. 

Dachbalkon schafft mehr Wohnkomfort

Der Velux Dachbalkon, der sich problemlos nachträglich einbauen lässt, besteht aus Dachfenstern mit senkrechten Fensterelementen. So wird der Austritt ins Freie ermöglicht.

Zusätzlich schafft der Dachbalkon mehr Wohnraum, da er die Fläche nutzbar macht, die zuvor durch die Dachschräge zu niedrig war. Im Vergleich zum Bau eines Balkons oder einer Dachloggia ist der Einbau des Velux Dachbalkons sehr kostengünstig. Außerdem ist er in vielen Fällen genehmigungsfrei. 

Die Breite des Balkons kann individuell an die Wünsche der Besitzer und die Wohnsitutaion angepasst werden. Dabei gilt, je größer die Fensterfront, desto größer die Balkonfläche. Ein weiterer positiver Nebeneffekt besteht darin, dass der Innenraum heller wird, da viel Sonne durch die großen Fenster fallen kann. 

Die oberen Fensterflügel des Dachbalkons sind Klapp-Schwing-Fenster, die dank des großen 45-Grad-Öffnungswinkels einen freien Ausblick ermöglichen. Im Zusammenspiel mit einem der senkrechten Fensterelemente bilden sie die Balkontür. Diese kann je nach Einbausituation mit linkem oder rechtem Anschlag umgesetzt werden.

Nach dem Einbau des Dachbalkons kann der Außenbereich nach den individuellen Vorstellungen gestaltet werden. Neben Stein und Fliesen kann beispielsweise auch Holz zum Einsatz kommen. Außerdem kann die Geländerausführung frei gewählt werden, da sie nicht im Lieferumfang enthalten ist. 

Die Fensterelemente des Dachbalkons sind serienmäßig mit Zubehörträgern ausgestattet, die eine Kombination mit Velux Hitzeschutz und Sonnenschutz, wie Rollos, Plissees oder Markisen ermöglichen. So lässt sich die Temperatur im Inneren der Dachgeschosswohnung regulieren und der Raum vor unerwünschten Blicken schützen. 

Mehr über die ideale Dämmung für den Dachbalkon sowie Dachbalkon Alternativen lesen Sie auf der nächsten Seite. 

News Renovierung