Skip to main content

Schwedenhaus lässt Kindheitsträume wahr werden

Ein Schwedenhaus macht Träume wahr: Natur, Landleben, Familie und Freunde. Glückliches wohnen pur.

Der Begriff Schwedenhaus definiert keinen spezifischen technischen Standard, sondern bezeichnet viel mehr die Bauweise und den optischen Eindruck. Die skandinavische Tradition liegt im Baustoff Holz und den Farben.

Skandinavischer Landhausstil

Raus aus der hektischen Stadt und ab aufs idyllische Land – für mehr Lebens- und Wohnqualität. Seit Jahren finden immer mehr Baufamilien Gefallen an dem lässigen skandinavischen Landhaus-Stil und entscheiden sich für ein Schwedenhaus.

Wobei das keine festgelegte Hausgattung ist, aber es gibt einige unverkennbare Merkmale, wie die Holzfassade und die Farbgebung im typischen Rot oder Gelb. Auch eine überdachte Veranda verstärkt den Eindruck, als wäre das Haus direkt aus Schweden importiert.

Der Country-Style betrifft die äußere Gestaltung und die Innenausstattung, was den Grundriss angeht, sind Familien völlig frei.

Warum sind Schwedenhäuser rot?

Die charakteristischen Holzhäuser leuchten in der Regel in einem kräftigen Rot. Die oxidrote Farbe heißt Falunrot – auf schwedisch: Faluröd – und stammt ursprünglich aus der Stadt Falun. Dort wurde bis in die 1990er Jahre Kupfer abgebaut.

Kupferhaltiges Erz bildet die Basis für die spezielle Pigmentmischung. Wer sich früher keine roten Backsteinziegel leisten konnte, strich sein Holzhaus mit dieser Farbe an, um es optisch aufzuwerten. Später stellte man zudem den schützenden Effekt der Farbe fest, die das Holz vor Pilzbefall und Verfall bewahrt.

Das typische Schwedenrot hat übrigens keine eigene RAL Nummer. Ähnliche Farben sind die RAL-Nummern 3103 oder 3009. Es muss aber ohnehin nicht zwingend rot sein. Natürlich kann ein Schwedenhaus auch blau, gelb oder in einer anderen Farbe gestrichen werden.

Welches Holz fürs Schwedenhaus?

Schweden ist eines der weltweit waldreichsten Länder: Tannen- und Laubwälder bedecken mehr als die Hälfte der Landfläche. Und so überrascht es nicht, dass in Schweden viel mit Holz gebaut wird. Sogenannte Schwedenhäuser sind heute der Inbegriff für die skandinavische Bauweise.

Viele Fertighaus-Hersteller bieten Kundenhäuser als Schwedenhaus an. Der Baustoff Holz schafft schon die beste Voraussetzung dafür. 

Die Holzverschalung wird in der Regel mit Holzlatten gestaltet, die horizontal oder vertikal ausgerichtet sind. Für die Holzkonstruktion von Schwedenhäusern werden gerne Kiefernhölzer verwendet, während die Holzverschalung aus Fichte besteht. In Deutschland kommen aber vor allem heimische Holzarten zum Einsatz.

Ganz typisch für die nordeuropäische Bauweise ist die rote Holzfassade. Dazu im Kontrast weiße Fensterrahmen und ein Satteldach oder Walmdach. Die Architektur erinnert die meisten Bauinteressenten an Urlaube in Skandinavien, dabei entdecken viele die Vorteile eines Holzhauses. Dort erlebten sie selbst das angenehme Raumklima, aber auch die Nachhaltigkeit der Holzbauweise.

Typisch schwedisch: Weiße Fenster 

Zur skandinavischen Architektur gehört der Baustoff Holz und damit auch Holzfenster. Der Begriff Schwedenfenster definiert keinen spezifischen technischen Standard, sondern bezeichnet viel mehr diesen optischen Eindruck.

Weiße Sprossenfenster sind typische Vertreter von Schwedenhäusern. Die Sprossenfenster mit weißem Fensterrahmen erhalten als besonderes schwedisches Stilelement einen zusätzlicher Laibungsrahmen, der ebenfalls weiß gestrichen wird. Damit setzen sich die weißen Fenster von Schwedenhäusern deutlich von der ochsenblutroten Fassade ab.

Traditionell ließen sich Fenster in Skandinavien nach außen öffnen. Das hat bei stürmischem und kaltem Wetter den Vorteil, dass die Fenster angepresst werden und dichthalten.

Vor der Haustür empfängt eine überdachte Loggia mit einer Bank Besucher und Bewohner.

Schwedenhaus mit bayerischer Note

Dieses Einfamilienhaus im skandinavischen Look steht in Bayern, erinnert aber an die wundervollen Schwedenhäuser, die man aus dem Urlaub kennt. Das Resultat ist eine gelungene Mischung: Ein Landhaus mit schwedischen Anklängen und alpenländischer Note.

Ländliche Bauernhäuser sind Vorbild für die spiegelbildlich angeordneten Fenster und Türen. Was die Verbindung zu skandinavischer Architektur schafft, liegt am auffälligen Anstrich der Holzfassade im typischen, kräftigen Rot schwedischer Landhäuser. Den Kontrast bildet die schmale Haustür, in klarem Weiß hervorstechend. Auch die Sprossenfenster sind in prägnantem Weiß gehalten. Sichtbar, aber auch konstruktiv im Einsatz, ist der für Nordeuropa so typische Baustoff Holz.

Schwedischer Wohnstil

Ob ein Schwedenhaus auch in die deutsche Provinz oder gar ein städtisches Umfeld passt, muss jeder selbst entscheiden. Vielen Baufamilien geht um das Lebensgefühl: Wohnen wie im Urlaub, entspanntes Skandinavien, lässige schwedische Lebensweise. Daher hat das große schwedische Möbelhaus auch hierzulande solche Erfolge.

Zum schwedischen Wohnstil gehört auch viel Licht, viel frische Luft und ein Garten ringsum. Ganz typisch sind helle Hölzer, viel Weiß, natürliche Materialien wie Holz und Naturstein. Aber auch Textilien, die für den Kuschelfaktor sorgen, gehören dazu.

Wohnen wie im Urlaub

Ein Schwedenhaus aus Holz schafft moderne, lässige Gemütlichkeit. Wer das Wohngefühl im skandinavischen Holzhaus einmal selbst ausprobieren möchte, tut dies am besten im Urlaub direkt vor Ort.



Für Ferienhaus-Freunde und Familien mit Kindern eignet sich insbesondere der Südosten Schwedens als Urlaubsziel – dieser ist nicht so einsam wie der Norden, dafür vielfältiger und von Deutschland aus schneller erreichbar. Die Region Småland hat überdies den Ruf, dass dort besonders viele besonders charmante Ferienhäuser stehen – die meisten rot gestrichen, einige idyllisch in den Wäldern oder an einem kleinen See gelegen.

Und wem der Urlaubsaufenthalt im Schwedenhaus aus Holz so gut gefallen hat, dass er auch im Alltag nicht mehr auf das gute Raumklima, den angenehmen Duft von Holz und die warmen Oberflächen verzichten möchte, muss nicht gleich auswandern. Denn das behagliche Bullerbü-Flair lässt sich auch nach Bayern, Berlin oder Brandenburg holen. Ein Großteil aller Fertighäuser in Deutschland besteht aus einer modernen Holzkonstruktion – gut gedämmt und auf dem neuesten Stand der Technik.

Wir zeigen verschiedene Schwedenhäuser im typisch skandinavischen Stil:

News Neubau

Musterhauspark bei Köln aus Vogelperspektive.

Die FertighausWelt Köln feiert ihr zehnjähriges Bestehen.

 

FingerHaus

FingerHaus verpasst seiner Hausproduktion ein Update mit modernster Technik.

Lehner Haus Bungalow neue Unikate

Wie Urlaub zuhause: Lehner Haus präsentiert neue Unikate.