Besondere Wandgestaltung mit 3D Wandpaneelen

3D Wandpaneele sorgen für außergewöhnliches Design und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. So hübsch kann das aussehen.

Wandpaneele? – Das hört sich erstmal ziemlich langweilig und altbacken an. Die neuesten Produkte sind jedoch alles andere als das. Mit kreativen Mustern und 3D-Effekten sorgen moderne Wandpaneele für einzigartige Wände, die einem Raum eine besondere Athmosphäre verleihen. 

Neben Blumen und Wellenmustern gibt es auch geometrische oder ganz ausgefallene Muster. Die Produkte unterscheiden sich jedoch auch in Sachen Material. Je nach Einsatzbereich sind diese mehr oder weniger gut geeignet. Einige Paneele eignen sich sogar für Feuchträume, wie Küche und Bad.

Nachhaltige 3D Wandpaneele

  • Die 3D-Wandpaneele sorgen für eine besondere Gestaltung des Schlafzimmers. Die gedeckte Farbgebung wirkt ruhig und angenehm. Foto: 3d-wandpaneel.com
  • Dank nachhaltiger 3D-Wandpaneele wirkt das Schlafzimmer luxuriös und extravagant. Das Himmelbett fügt sich ideal in das Bild ein. Foto: 3d-wandpaneel.com
  • Auch Kinderzimmer lassen sich gut mit 3D-Wandpaneelen gestalten. Hier wurde ein Prinzessinenzimmer mit bunten Wandpaneelen aufgepeppt. Foto: 3d-wandpaneel.com
  • 3D-Wandpaneele sorgen für lässige Effekte an der Wand und sind somit auch bei älteren Kindern noch angesagt. Foto: 3d-wandpaneel.com

Nachhaltige Wandpaneele bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen, wie Bambus, Schilf, Zuckerrohr oder Zellulose. Die Produkte unterscheiden sich optisch kaum von konventionellen Wandpaneelen. Aufgrund der verwendeten Materialien sind sie jedoch deutlich ökologischer. Auch preislich können nachhaltige Wandpaneele mit anderen Produkten mithalten. Teilweise sind sie sogar günstiger.

Laut Hersteller "3d-wandpaneel.com" sind die 3D Paneele aufgrund der verwendeten Materialien zu 100% biologisch abbaubar. Besonders der Einsatz von Bambus ist ökologisch positiv zu bewerten, da Bambus extrem schnell nachwächst. Darüber hinaus geben die Produkte keine Schadstoffe ab, was sich positiv auf die Raumluftqualität sowie die Wohngesundheit auswirkt. Durch die Zusammensetzung der Bambusfaser wirken nachhaltige 3D Paneele außerdem wärmeisolierend und schalldämmend.

Die Produkte sind widerstandsfähig und stabil. Sie halten zwischen 130kg und 200kg Druckbelastung stand. Laut Hersteller sollten Kontakte mit spitzen oder scharfkantigen gegenständen jedoch vermieden werden. Nach der Montage können die Paneele einfach in der gewünschten Farbe überstrichen und so individuell gestaltet werden. Nachhaltige 3D Wandpaneele sind sowohl für den Einsatz im Privat- als auch Gewerbebereich geeignet. 

3D Wandpaneele aus Polyurethan

Wandpaneele aus Polyurethanschaum gibt es sowohl in fester als auch in weicher Ausführung. Feste Paneele bieten den Vorteil, dass sie leicht und sehr langlebig sind. Außerdem können sie mehrfach überstrichen werden, wodurch sie über Jahre an der Wand verbleiben können, ohne langweilig zu werden. Optisch sind sie sehr ähnlich zu Wandpaneelen aus anderen Materialien. Die Paneele können leicht mit einem feuchten Tuch gereinigt werden.

Einige Hersteller bieten auch weiche Wandpaneele aus Polyurethanschaum an. Diese wirken schalldämpfend. Im Gegensatz zu harten Paneelen, müssen weiche durchgefärbt gekauft werden und können nicht überstrichen werden.

Laut Hersteller "Hoosa.de" sind sie staubabweisend und antistatisch. Sie können einfach mit dem Staubsauger abgesaugt werden und im Falle von Flecken vorsichtig mit einem feuchten Schwamm abgewischt werden. Falls ein Fleck sich nicht entfernen lässt, ist es möglich das einzelne Paneel auszutauschen. Somit können die 3D Paneele auch problemlos in Kinderzimmern eingesetzt werden.

  • Diese 3D Wandpaneele aus Polyurethan sorgen für ein außergewöhnliches Ambiente. Dank schlichter Möbel kommt die Wand ideal zur Geltung. Foto: NMC
  • Aus vielen kleinen Paneelen lassen sich tolle 3D Effekte herstellen. Diese Wand kombiniert einen Farbverlauf mit geometrischen Formen. Ein Hingucker! Foto: Hoosa.de
  • Das Wellenmuster wirkt ruhig und sanft und bietet somit einen spannenden Kontrast zum kräftigen Rot. Foto: NMC
  • Die 3D Wandpaneele werten den Raum optisch auf. Die schlichten Möbel bieten die perfekte Bühne für die witzigen und bunten Wandpaneele. Foto: Hoosa.de
  • Diese grauen 3D Wandpaneele wirken aufgrund ihres geometrischen Muster sowie der zurückhaltenden Farbgebung ruhig und ausgeglichen. Gleichzeitig ist die Wandgestaltung jung und modern. Foto: NMC
  • Wer es bunt und knallig mag, der wird bei Wandpaneelen fündig. Diese bunte Wand ist ein Blickfang und sicherlich einzigartig. Foto: Hoosa.de

Nicht alle, aber einige dieser Produkte sind auch als Wandpaneele für Küche und Bad geeignet. 

3D Wandpaneele aus Holz und Gips

3D Wandpaneele aus Holz und Gips unterscheiden sich optisch nicht wirklich von solchen aus Polyurethan oder nachwachsenden Rohstoffen.

Produkte aus Holz bestehen in der Regel aus MDF Platten. Sie sind somit stabil und langlebig, jedoch auch nicht ganz leicht. Eine Platte wiegt ca. fünf Kilogramm. Nach der Montage können sie problemlos mit handelsüblicher Wandfarbe oder Latexfarbe überstrichen werden

Die Paneele aus Gips überzeugen vor allem mit inneren Werten. Sie sind laut Hersteller "3dpaneele.de" nicht toxisch und enthalten keine flüchtigen Inhaltsstoffe, was positiv zur Wohngesundheit beiträgt. Außerdem sind sie umweltfreundlich und nicht brennbar. Auch Produkte aus Gips können problemlos überstrichen werden. 

3D Wandpaneele selbst montieren

Ein Großteil der 3D Wandpaneele ist zur Selbstmontage geeignet. Sie werden meist mit speziellem Kleber auf die Wand geklebt. Grundsätzlich ist es besonders wichtig, dass die Paneele fugenfrei angebracht werden. Dazu werden alle bestehenden Fugen, die nicht zu verhindern sind, da es sich um einzelne Platten handelt, mit Spachtelmasse ausgefüllt und begradigt. So entsteht am Ende ein ebenmäßiges Bild. 

Je nachdem für welches Produkt Sie sich entscheiden, kann es sein, dass der Hersteller ein Spezialsystem zur Montage empfiehlt. Achten Sie in jedem Fall auf die Herstellerangaben und lassen Sie sich im Zweifelsfall lieber von einem Fachmann helfen. 

Weitere Themen: 

Hier geht's zurück zur Startseite.

News Innenausbau