Skip to main content

Hausbau in Eigenleistung – Ytong Bausatzhaus

Das Traumhaus einfach selbst bauen? Was für viele Bauinteressierte wie eine schwierige Aufgabe klingt, ist das Hausbau-Motto des Massivhaus-Herstellers Ytong Bausatzhaus. Mit betreuter Eigenleistung und allen nötigen Materialien können Sie Ihr Wunschhaus problemlos selbst bauen.

Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihr Haus selbst zu bauen, ist es wichtig einen Haushersteller zu finden, der bei möglichen Problemen und Unsicherheiten weiterhilft. Ytong Bausatzhaus begleitet den gesamten Bauprozess und unterstützt Bauinteressierte von der Blaupause bis zum Einzug.

Dank des Ytong-Bausatzsystems fällt der Bau des Hauses nicht schwer. Für die nötige Beratung und Nähe zum Kunden stehen deutschlandweit mehr als 50 Ytong-Baupartner bereit. Denn pro Jahr werden mehr als 400 Häuser in Eigenleistung mit der Unterstützung durch Ytong Bausatzhaus gebaut.

Leistungsumfang bei Ytong Bausatzhaus

Wer sich für Ytong Bausatzhaus als Baupartner entscheidet, wird über die gesamte Bauphase begleitet. Während der Planungsphase werden Raum- und Energiekonzept, Detailplanung, Fenster sowie die Dacheindeckung bestimmt. Zudem wickelt der Haushersteller auch alle Formalitäten wie das gesamte Baugenehmigungsverfahren inklusive Bauantrag und Bauantragsplanung ab. Außerdem erfolgt ein Check der möglichen Fördermittel – alles mit Festpreisgarantie.

Danach werden die Baumaterialien in Paketen zusammengefasst und für jeden Bauschritt passend auf die Baustelle geliefert. Die erste Steinreihe wird stets durch den Vorführmeister verlegt, der danach die Eigenleistung anleitet. Sollte es im Verlauf des Hausbaus zu Problemen oder Fragen kommen, steht jederzeit fachkundiges Personal zur Verfügung – das auch direkt auf der Baustelle unterstützen kann.

Unterstützung durch den Vorführmeister

Neben regionalen Baupartner spielt vor allem der Vorführmeister eine wichtige Rolle. Denn er besitzt langjährige Erfahrung und weiß genau, worauf es ankommt. Zudem kennt er jeden Arbeitsschritt auf einer Baustelle und kann stets weiterhelfen und unterstützen.

Am besten lernen Sie die Vorführmeister an den Bauherrentagen kennen. Hier können Sie nicht nur die Arbeitsschritte unter Aufsicht ausprobieren, sondern auch erste Kontake knüpfen. Foto: Ytong Bausatzhaus

Wie viel spart man mit Eigenleistung beim Hausbau?

Gerade die Eigenleistung im Rohbau sollten sich angehende Bauinteressierte nicht entgehen lassen. Denn der Rohbau beansprucht mitunter am meisten Lohn. Zumal die Verarbeitung des Ytong Porenbetons problemlos als Eigenleistung möglich ist.

Wer also von Anfang bis Ende Eigenleistung in den Hausbau steckt, kann letztendlich bis zu 60.000 Euro sparen im Gegensatz zu einem schlüsselfertigen Massivhaus. Zumal der gesparte Betrag nicht finanziert werden muss, wodurch noch weitere Einsparungen möglich sind – es lohnt sich doppelt.

Die Besonderheiten des Ytong Porenbetons

Ytong Porenbeton ist nicht nur einfach zu verarbeiten, sondern besitzt auch beste Dämmeigenschaften. Dadurch herrschen das ganze Jahr über  angenehme Temperaturen im Haus. Zudem wird Ytong Porenbeton aus den natürlichen Stoffen Kalk, Sand und Wasser hergestellt.

Die Zertifikate des Instituts Bauen und Umwelt e.V. (IBU) und des eco-Instituts belegen, dass das Baumaterial gesundheitlich unbedenklich ist. Somit ist das Raumklima für die Bewohner schadstofffrei und wohngesund. Ein weiterer, großer Vorteil ist die diffusionsoffene Struktur, wodurch Feuchtigkeit abtransportiert und Schimmel vermieden wird.

Hier finden Sie einige Häuser von Ytong Bausatzhaus:

Über bau-welt.de

Wer einen Hausbau plant oder einen Altbau saniert, hat in der Regel viele Fragen. bau-welt.de informiert Bauherren und Renovierer über alle wichtigen Themen und gibt hilfreiche Tipps. 

Mit unserem Haus-Konfigurator können Sie schnell und einfach nach Ihren persönlichen Suchkriterien nach neuen Häusern suchen, ob Massivhaus oder Fertighaus.

Über den CPZ-Verlag

Der City-Post Zeitschriftenverlag publiziert seit über 40 Jahren Zeitschriften für die Zielgruppe der privaten Bauherren und Modernisierer.

Zum Portfolio gehören u.a. die Zeitschriften Das Einfamilienhaus, Umbauen + Modernisieren und Unser Haus sowie zehn Sonderpublikationen. Erfahren Sie mehr über den CPZ-Verlag. Hier finden Sie unsere Mediadaten.