Dampfsauna – Wellness pur für Zuhause

Dampfsaunen kennt man aus Thermalbädern und Luxushotels. So einfach kann man Sie im eigenen Haus installieren.

Dampfsauna für Zuhause

Eine Dampfsauna, auch Dampfbad genannt, ist ideal für die Reinigung der Haut und erholsam für die Atemwege. Im Gegensatz zu der herkömmlichen Sauna hat die Dampfsauna eine Luftfeuchtigkeit von 100%. Der Dampf sorgt für ein angenehmes, feuchtwarmes Klima, welches weniger belastend für das Herz- und Kreislaufsystem ist.

Eine eigene Dampfsauna verwandelt Ihr Badezimmer in ein Wellnesbad. Es gibt verschiedene Modelle in badezimmergerechten Größen. Sie können den verschiedensten Raumbegebenheiten angepasst werden. So kann selbst in einem kleinen oder verwinkelten Badezimmer ein Dampfbad Platz finden.

Funktionen einer Dampfsauna

In der Regel ist eine Dampfsauna für Zuhause ist eine Multifunktionsdusche mit Dampffunktion, die meistens genauso viel Platz braucht, wie eine herkömmliche Dusche. Deshalb nennt man sie teilweise auch Dampfduschen. Die geschlossenen Kabinen können, je nach Ausführung über zahlreiche Funktionen verfügen.

So kann neben dem eigentlichen Dampf, auch eine zusätzliche Licht- oderAromatherapien den Körper verwöhnen. Zudem haben die meisten Dampfsaunen eine Regendusche, seitliche Massagedüsen, sowie ein Radio und Lautsprecher. Die Dampffunktion ist dabei relativ unkompliziert.

In einem Dampfgenerator wird das zugeführte Wasser zum kochen gebracht und der so entstandene Dampf durch hitzefeste Schläuche und Düsen in die Kabine geleitet. Durch ein Belüftungssystem wird der Dampf immer wieder nach außen geleitet, sodass frische Luft in die Kabine gelangt.

Der Gebrauch einer Dampfsauna

Zunächst sollten Sie Ihren Körper unter der Dusche mit Seife reinigen. Sobald Sie die Dampfsauna betätigt haben, dauert es ca.10 Minuten bis der Dampf durch den Generator erhitzt ist und in die Kabine strömt. Ihr Kreislauf wird aktiviert und Sie fangen an zu schwitzen.

Nach nur 10 Minuten steigt der Blutdruck, Verspannungen werden gelöst, Schmutz und Giftstoffe werden ausgeschieden und die Hautzellen erneuern sich. Der Gebrauch einer Dampfsauna sollte nicht länger als 15-20 Minuten, bei ca. 50 Grad Raumtemperatur dauern. Der nächste wichtige Teil ist das Abkühlen.

Sie sollten zu Beginn nicht eiskalt duschen, sondern lauwarm anfangen und kontinuirlich die Temperatur der Duschbrause senken. Fangen Sie dabei langsam mit den Füßen an und wandern Sie mit der Duschbrause immer weiter nach oben.

Nach einer Abkühlungszeit von weiteren 5 Minuten sollten Sie sich ausruhen. Eine Ruhephase von 25 Minuten ist empfehlenswert.

Gesundheitliche Vorteile einer Dampfsauna

Durch den Wechsel von heißem Dampf und kalten Güssen wird der Kreislauf angekurbelt, das Immunsystem gestärkt, die Haut gereinigt und die Atemwege befreit.

Die Zugabe von verschiedenen ätherischen Ölen und Kräuteressenzen helfen zudem bei schweren Atemwegserkrankungen wie Bronchitis, Asthma und Heuschnupfen. Feuchte Wärme unterstütz die Elastizität des Bindegewebes und hilft dabei kleine rheumatische Beschwerden zu lindern und verkrampfte Muskeln zu entspannen.

Wie in einem künstlichen Fieber werden alle Krankheitserreger zerstört und inneres Wohlbefinden tritt ein. Die Haut wird glatt, geschmeidig und porentief gereinigt. Durch den Wechsel zwischen heißem Dampf und kalten Güssen wird die Hautalterung verlangsamt und sogar Akne verbessert sich.

Noch mehr Luxus für Ihr Home Spa

Damit Sie ein noch luxoriöseres Wellness-Erlebnis genießen können, kann man das Spa im eigenen Zuhause um ergänzende Produkte erweitern.

Neben der Dampfsauna eignet sich auch eine finnische Sauna prima zum Entspannen. Diese hat eine geringere Luftfeuchtigkeit und eine höhere Temperatur. Die Saunakabinen sind aus Holz gefertigt.

Eine Infrarotkabine kann ebenfalls zur Entspannung beitragen. Die Infrarotstrahlen, auch Wärmestrahlen gennant, sind für den Menschen unsichtbar. Sie wärmen den Körper angenehm auf ohne die Wärmeregulation der Haut zu stark zu beeinflussen. Allerdings sollte man die Bestrahlungsgrenzwerte sowie die maximale Hauteigentemperatur beachten.

Auch ein Whirlpool kann ergänzend im Wellnessbad aufgestellt werden. Wer weniger Platz hat, für den eignen sich Whirlwannen. In beiden Fällen sorgen die Produkte für ein angenehm warmes Bad. Die Düsen massieren zudem sanft den Körper.

Weitere Themen:

Hier geht's zurück zur Startseite.

Dampfsauna bei Amazon kaufen

Dusche Duschkabine Duschtempel Duschabtrennung..

Dusche Jacuzzi Hydromassage-Dusche "Portofino" das Beste aus unserem Sortiment, ermöglicht es Ihnen, völlig entspannen, während Sie mit...

Preis: EUR 749,00

Home Deluxe Design XL Duschtempel, inkl...

Der Name spricht für sich, ein optisches Highlight für moderne Wellnessoasen DESIGN XLDie "Design" Dampfduschkabine ist ein wahres Multifunktions- und...

Preis: EUR 3.121,90

Duschmeister Komplettdusche Fertigdusche Astoria..

Duschmeister Komplettdusche Fertigdusche Astoria 80 cm, 195 cm hoch Mit der Dusar Komplettdusche Astoria erwerben Sie eine Kabine, die alle Ansprüche...

Preis: EUR 599,00

News Innenausbau