Skip to main content

Bungalow mit Baum im Atrium

Der Bungalow erlaubt komfortables Wohnen ohne Treppen und bietet von jedem Raum aus einen großzügigen Blick in den schönen Garten.

Mit einem Fertighaus aus Holz haben sich Katja und Konrad Ulrich ihr perfektes Zuhause geschaffen. Mit einer ganz besonderen Überraschung, die sich erst beim Betreten des Bungalows offenbart: ein lichtdurchflutetes Atrium mit Baumstumpf.

Bungalow mit Baumstumpf

Der Bungalow „versteckt“ in seiner Mitte ein Atrium, also einen Innenhof bzw. Lichthof. Dieses lichtdurchflutete Atrium ist nach oben offen und ringsum mit bodentiefen Fenstern begrenzt ist. Als Lichthof bringt er den Räumen viel zusätzliche Helligkeit. Am Boden breitet sich üppiges Grün aus, dazwischen thront ein Baumstumpf.

Für das Atrium ist der Bauherr Konrad Ulrich verantwortlich: „Meine Frau sagt, dass das Haus hauptsächlich gebaut wurde, um dem Baumstumpf einen passenden Rahmen zu geben“. Der Baum stand in der Nähe seines Elternhauses, als Kind ist er auf seinen Ästen herumgeklettert.

Atrium bringt viele Vorteile

Doch das Atrium erfüllt auch ganz praktische Zwecke: Der gut geschützte  Schattengarten bietet die Möglichkeit, nachts beim Lüften die Fenstertüren offen zu lassen. Ulrichs lieben es, der Natur ganz nah zu sein. Durch die großen Fenster des Bungalows kommt ihr wunderschön angelegter Garten perfekt zur Geltung. Nicht selten können sie dort einen Storch oder Eisvogel beobachten.

Diese Ausblicke sind aber nur ein Aspekt, den sie an ihrem neuen Zuhause sehr genießen. Auch mit der Raumaufteilung, dem Eichenholzboden sowie mehreren Badezimmern haben sie sich Herzenswünsche erfüllt. Im Bungalow möchte das Paar bis ins hohe Alter leben. Die beiden haben den Entwurf maßgeblich geprägt und exakt ihre Vorstellungen von den Räumlichkeiten bis zum Wohnkomfort umgesetzt, schließlich haben sie auch jede Menge Wohn-Erfahrung. Auch den Bauplatz hatte das Paar ganz mit Bedacht ausgewählt. 

Bungalow als Altersruhesitz

Ehepaar Konrad startete in die Hausplanung ihres Vorhabens „Altersruhesitz“ ganz professionell mit einem Architekten. Doch als sie nach einem Jahr bemerkten, dass ihr Budget deutlich überschritten würde, zogen sie die Reißleine. Sie beendeten die Zusammenarbeit mit dem Architekten und suchten sich einen neuen Partner. Sie kamen mit WeberHaus ins Gespräch.

Zügig war der Kaufvertrag für das Fertighaus unterschriftsreif, da die grundsätzliche Entscheidung zum Neubau längst gefallen und die wesentliche Planung erledigt war. Die Experten von WeberHaus passten die vorliegende Planung an die Holzbauweise und das vorgegebenen Budget der Familie an. Katja und Konrad Ulrich konnten sich entspannt zurücklehnen.

Aufbau des Bungalows

Anfang November fand der Hausbau des Bungalows statt, vier Monate später zog die Familie ein. Die sehr schnelle und gut abgestimmte Montage beeindruckte die Baufamilie. Konrad Ulrich erinnert sich gut daran, wie einen Tag vor Weihnachten zehn Dachdecker auf die Baustelle kamen, um ihre Arbeit auch fristgerecht vor Einbruch der Dunkelheit abzuschließen, was ihnen leicht gelang.

Der Bauherr war vom eigentlichen Hausaufbau sehr beeindruckt. Bis zum Sommer waren auch die Außenanlagen inklusive Teichanlage fertig. „Im Gegensatz zu unserem früheren Pool, der die meiste Zeit des Jahres abgedeckt war, ist der Naturteich ganzjährig eine Augenweide“, berichtet der Bauherr, der bis Mitte Oktober sogar noch schwimmen war – und das selbst bei Eis auf der Badeleiter.

Grundriss und Raumplanung

Die Familie hatte sich in den letzten Jahren mit jedem Umzug vom Platz her verkleinert. Insofern war es auch jetzt ein Leichtes, nur noch die Lieblingsstücke mitzunehmen. „Dass wir uns von vielem getrennt haben, was sich so angesammelt hatte, war befreiend“, stellten Katja und Konrad Ulrich fest.

Die Bauherren bevorzugen es bei der Einrichtung vor allem bequem, mögen die skandinavische Leichtigkeit und Hygge-Gemütlichkeit. Die Küche fiel besonders groß aus, da das Ehepaar gern zusammen kocht, sie sich dabei aber nicht im Weg stehen möchten. Das erklärt auch die zwei Waschbecken in der Küche.

Das Zimmer ihres  ältesten Sohnes, der nur sporadisch zu Hause wohnt, nutzen sie als Arbeitsraum. Ihre Tochter erhielt ein großes Zimmer mit eigenem Bad und Ankleide: „Sie hatte im alten Haus das kleinste Zimmer und wollte jetzt klotzen, nicht kleckern. Außerdem ‚muss‘ sie ja noch am längsten hier wohnen“.  Mit Sicherheit wird Klara Ulrich hier nur sehr ungern wieder ausziehen.

Grundriss des Atrium-Bungalows

Bungalow mit Atrium

Holzfertigbauweise nach individueller Planung  
Abmessungen: 20,47 m x 18,00 m
Wohnfläche: insgesamt 248 m2
Dach: Flachdach
Haustechnik: Gasbrennwert-Wandheizgerät mit 300 l Solarspeicher, Solaranlage mit drei Kollektoren, Fußbodenheizung, Lüftungsanlage
Hersteller: WeberHaus

Mehr spannende Bauideen:

Hier geht's zurück zur Startseite.

News Neubau

Architekt zeichnet Grundriss

Grundrisse folgen immer ähnlichen Prinzipien. Diese bestimmen Größe, Zuschnitt und Abfolge der…

Fertighaus mit Satteldach

Fertighäuser haben oft den Ruf als "Haus von der Stange". Dieses Vorurteil ist unberechtigt.

Modernes Einfamilienhaus von Gussek Haus.

Längst spielen Nachhaltigkeit und Klimaschutz auch im Hausbau eine zentrale Rolle.