Küchenarmaturen

Es gibt kaum einen Gegenstand im Haushalt, der so oft benutzt wird wie eine Küchenarmatur. Daher sollte sie nicht nur Blickfang sein, sondern auch einiges aushalten. Die ausgefeilte Technik moderner Küchenarmaturen macht die Spüle zu einem äußerst flexiblen Arbeitsplatz.

Tag für Tag drehen wir in der Küche den Wasserhahn auf und wieder zu: zum Kochen, zum Säubern von Lebensmitteln, zum Abspülen, zum Putzen, zum Händewaschen. Das belastet die Mechanik der Armatur, denn häufig hat man's beim Betätigen auch noch eilig oder nicht beide Hände frei – und geht entsprechend ruppig zur Sache. Fazit: Küchenarmaturen müssen absolut robust sein und gleichzeitig leicht zu bedienen.

Küchenarmaturen mit speziellen Funktionen

Ambitionierte Hobbyköche achten bei der Armaturenauswahl auf hohe Ausläufe – möglichst schwenkbar – oder arbeiten gleich mit ausziehbaren Brausen, deren Angebot bis zur professionellen Schlauchpendelbrause reicht. Hohe Töpfe müssen befüllt, der Salat möglichst bequem geaschen und danach muss mit einem kurzen Dreh die Umgebung gesäubert werden können.

Was das Design angeht, wird jeder Wunsch erfüllt, was sich auch in den unterschiedlichen Materialien manifestiert – von Retro in Messing bis zur edlen Kreugriffarmatur in glänzendem Chrom oder das puristische Modell in kühlem Edelstahl.

Das Äußere der Küchenarmatur

Die Armaturenkörper bestehen in der Regel aus hochwertig veredeltem, massiven Messing: Das Material gilt als äußerst robust, rostfrei und schadstoffarm, was gerade im Trinkwasserbereich entscheidend ist. Da der Anblick von Messing ästhetisch nicht überzeugt, sorgt eine Verchromung für strahlenden Glanz und verhindert gleichzeitig mit ihrer Härte auch die schlimmsten Kratzer. Diese Schutzfunk-tion gelingt aber nur, wenn der Chromüberzug sorgfältig und ausreichend dick aufgetragen wurde. Hier unterscheiden sich renommierte Markenhersteller von Billiganbietern. Sogenannte „Armatu-ren-Schnäppchen“ zeigen häufig bereits nach kurzer Gebrauchsdauer Kratzer, Risse, Abplatzer – und, wenn der Gußkörper aus einer minderwertigen Legierung besteht, droht sogar Rostbefall. Armaturenkörper aus Edelstahl oder vernickeltem Messingguss hingegen widerstehen Korrosion auf Dauer.

Das Innere der Küchenarmatur

Wurde der Wasserfluss früher mit Ventilen gesteuert, die mit Gummi-Dichtungen versehen waren, verwenden Hersteller heute Scheiben aus einer High- tech-Keramik. Diese Scheiben sind extrem glatt, hart und damit resistent gegen Kalk und Schmutz im Wasser. Mit geringem Kraftaufwand lässt sich so eine optimale Dichtwirkung erzielen, und die Wassermenge und -temperatur spielend leicht einstellen. Keramische Dichtungen haben die längste Nutzungsdauer.

Einfache Bedienung der Küchenarmatur

Küchenarmaturen sollen angenehm in der Hand liegen, und für Rechts- und Linkshänder gleichermaßen einfach zu bedienen sein. Ein schwenkbarer Auslauf hilft, das Wasser dorthin zu leiten, wo man es braucht. Beim Reinigen von Lebensmitteln und Geschirr erleichtert ein ausziehbarer Spül- und Brauseschlauch die Arbeit. Wer genügend Platz für einen hohen Auslauf hat, sollte diesen unbedingt in Erwägung ziehen: So lassen sich hohe Gefäße wie Töpfe ganz leicht befüllen. Im Trend: elektronisch gesteuerte Armaturen.

Wasser sparende Küchenarmaturen

Ressourcensparen ist angesagt. Integrierte Durchfluss-Begrenzer machen den Wasserstrahl weich und dick, lassen aber weniger Wasser passieren, selbst bei voll aufgedrehter Armatur. Auch die Überwindung eines kleines Widerstand beim Vollaufdrehen der Armatur senkt nachweislich den Wasserverbrauch. Die neueste Generation von Küchenarmaturen ist mit einem Verbrauch von nur neun Litern pro Minute vorbildlich sparsam.

Planungstipps Küchenarmaturen

Die wichtigste Zertifizierung ist das DIN-DVGW-Prüfzeichen.
Achten Sie auf eine Nachkaufgarantie.
Befindet sich die Spüle direkt vor dem Küchenfenster, löst ein praktischer Bajonettverschluss das Problem.
Wenn Ihre Küche mit einem drucklosen Warmwasserspeicher versorgt wird, benötigen Sie eine Niederdruckarmatur.

Trinkwasserqualität

Alle Werkstoffe, die mit Wasser in Berührung kommen, haben gewisse Anforderungen zu erfüllen, um die Reinheit und Genusstauglichkeit der Trinkwasserqualität kontinuierlich zu gewährleisten. Billigprodukte zeichnen sich durch schnelle Undichtigkeiten, Geräuschentwicklungen und Metallausschwemmungen aus. Armaturen, die mit einer Schlauchbrause ausgestattet sind oder mit einer Schlauchbrause kombiniert werden, müssen „eigensicher gegen Rückfließen“ sein.
Eine integrierte Sicherungseinheit verhindert, dass in einem ungünstigen Fall Schmutzwasser in das Trinkwasserleitungsnetz gesaugt wird und dieses kontaminiert. Markenarmaturen sind daher serienmäßig mit einem Rückflussverhinderer, der direkt am Brauseanschluss angebracht ist, ausgestattet.

Billige Armaturen - Nachteile beim Lärmschutz

Armaturen sind eine der größten Lärmquellen im Haushalt: Das ausstömende Wasser versetzt die Rohrleitungen in Schwingungen die sich ins ganze Haus übertragen.

Bei besonders günstigen Baumarktarmaturen wird in der Regel bei der Konstruktion der Lärmschutz aus Kostengründen vernachlässigt. Dies kann später erheblich stören – beispielsweise wenn die Küche neben dem Schlafzimmer liegt.

Für Armaturen mit einem niedrigen Geräuschpegel wurde daher nach der DIN 4109 ein besonderes Siegel entwickelt. Armaturen nach DIN 4109 erzeugen durchweg nur rund 20 dB(A) Schallpegel – die lauteste Armatur im Test: 47 dB(A). Dies entspricht immerhin den Unterschied zwischen einem leisen Zimmer und normaler Sprechlautstärke.

News Innenausbau

Küchenarmaturen bei Amazon kaufen

Homelody Chrom Drehbar 360° Mischbatterie..

Für Ihre Gesundheit Wir verwenden nur hochwertige Materialien,koennen Sie das hochwertige Leben genießen. Diese Armatur wirkt harmonisch und macht...

Preis: EUR 49,99


Timaco Wasserhahn Küche Einhandmischer für Küchen..

Produktbeschreibung: - 100% neu mit originaler Verpackung. - die elegante stil sowie das zeitlose design dieses qualitativ hochwertigen - auslauf in...

Preis: EUR 195,00


Weiterführende Informationen

Weiter zum nächsten Thema:

 

oder zurück zum Thema: