Gabionen-Grill zum Selbermachen

Ein schöner Grill im Garten ist im Sommer ein Highlight. Mit dieser Anleitung bauen Sie ihn ganz einfach selbst. 

Was wäre ein Sommer ohne Grillparty? Laue Nächte, mit Freunden beisammen sitzen, die besten Rezepte für die Leckereien vom Rost ausprobieren. Ein Highlight für Grillfans ist dabei ein fest eingerichteter Grillplatz im Garten. Er erspart die lästige Räumerei in Keller oder Garage. Der permanente Grillplatz lässt sich beispielsweise mit Hilfe von Gabionen ganz einfach und schnell selber bauen.

Was sind Gabionen?

Gabionen sind Drahtkörbe, die meist mit Steinen gefüllt werden. Sie sind sehr variabel einsetzbar und eignen sich gut zur dekorativen Garten- und Landschaftsgestaltung.

Verwendet werden sie üblicherweise als Hangabsicherung, Böschungsbefestigung, Sicht- und Schallschutz oder Grundstücksbegrenzung. Aber auch kreativ abgewandelt als origineller Gartentisch oder Sitzgelegenheit, als Hochbeet, Kamin oder als Grill machen sie eine gute Figur.

Zaunhersteller und Drahtverarbeiter bieten hierfür die geeigneten Drahtkörbe: Sie sind in Bau- und Heimwerkermärkten sowie im Fachhandel erhältlich. Hochwertige Drahtboxen gibt es in verschiedenen Größen. Sie sind schnell und einfach montiert und lassen sich flexibel mit unterschiedlichem Steinmaterial oder Erde befüllen.

Materialliste

Folgende Gegenstände benötige Sie für den Bau des Grills: 

  • zwei große Gabionen
  • Feuerschale
  • Einbaugrill
  • verzinkten Draht (Durchmesser: 1 mm)
  • Bolzenschneider
  • Steine zum Befüllen
  • Wasserwaage 
  • Spannanker

Bauanleitung Schritt für Schritt

Und so geht´s:

  1. Die Gabionen gemäß Anleitung montieren. Statt den beigefügten Spiralen den verzinkten Draht verwenden und an den einzelnen Verknüpfungspunkten kurze Drahtstücke eng zusammen drehen
  2. Dann die Aussparungen abmessen, die der einzubauende Grill benötigt.
  3. Die entsprechenden Teile mit einem Bolzenschneider aus der Gittermatte heraustrennen und dann als Boden- und Seitenteile wieder mit Draht befestigen.
  4. Die erste so umgestaltete Gabione am vorgesehenen Platz exakt waagerecht ausrichten und mit großen Steinen befüllen, zum Beispiel mit Basaltlavasteinen. Die Steine möglichst dicht schichten und große Hohlräume vermeiden.
  5. Zur Stabilisierung die beigefügten Spannanker einsetzen.
  6. Zweite Gabione zurichten, auf die untere setzen, beide Teile fest mit Drähten verbinden und mit den restlichen Steinen befüllen. Wieder Spannanker einsetzen
  7. Jetzt lässt sich unten zum Beispiel eine Feuerschale einsetzen und oben ein Einbaugrill montieren, der mit Drahtstücken an der Gabione befestigt wird.

Gabionen-Grill bei Amazon

Bellissa Gabionen Feuer- und Grillstelle..

So macht das Grillen Spaß! (Lieferung ohne Kohlenschale). Die Feuer- und Grillstelle ist ein einfach zu montierender Bausatz. Der Aufbau erfolgt ohne...

Preis: EUR 167,85

bellissa Feuer und GRILLSTELLE Ø 92cm INKL...

Inklusive Einsatz aus massivem blankem Blech (zum Schutz der Steine vor der Hitze) und einem Grillrost mit Ketten. Der Grillrost ist schwenk- und...

Preis: EUR 259,99

Weitere Themen:

Hier geht´s zurück zur Startseite

 

 

Auch im Herbst will der Garten gepflegt werden. Mit diesen Helfern geht es ganz leicht.

Read more

Tipps für die Gartenarbeiten im Herbst. Diese Vorarbeiten für den Winter stehen an.

Read more

Pflanzen zu überwintern ist nicht leicht. Mit diesen Hilfsmitteln überlebt Ihre Pflanze auch...

Read more